Aus- und Weiterbildung · News · Praxis · Theorie

Feelgood Management

In den letzten Jahren setzen Unternehmen in Deutschland immer häufiger auf das Thema Feelgood Management, welches seinen Ursprung in den USA hat. Nicht nur in Sachen Mondlandung sind uns die Amis voraus. Die USA ist ein wichtiges Drehkreuz für globales Unternehmertun. Apple, Google, Facebook, Johnson & Johnson, Airbnb, Microsoft und andere weltweit erfolgreiche Unternehmen waren und sind in ihren Gebieten stets Vorreiter. Gründe dafür liegen vor allem in einer sich stark von Deutschland unterscheidenden Mentalität und Unternehmenskultur. Dank der „Macherkultur“ der Amerikaner werden hier neue Ideen in größerer Zahl geboren, schneller umgesetzt und unkomplizierter finanziert als an anderen Orten der Welt.

In Zeiten des Fachkräftemangels und dem damit verbunden Wettbewerb um qualifizierte Fach- und Führungskräfte (War for Talents), hoher Ausfallzeiten aufgrund von psychischen Krankheiten wie Burn-out und einem rasanten Unternehmenswachstum besonders in der IT Branche sind die Branding Strategien in den USA mittlerweile sehr innovativ, was das Ausarbeiten von Alleinstellungs- und Attraktivitätsmerkmalen von Unternehmen angeht. Deutschland hinkt diesbezüglich noch weit hinter her. Das Anwerben von neuen Mitarbeitern als auch die konsequente Mitarbeiterbindung an das Unternehmen nimmt in der heutigen Zeit einen immer höheren Stellenwert ein. Attraktive, innovative und zukunftsorientierte Arbeitgeber schaffen ihren Mitarbeitern ein Umfeld in dem sie sich wohl und ausgeglichen fühlen und daher überdurchschnittlich für den Erfolg des Unternehmens engagieren.

start1

Genau hier setzt das sogenannte Feelgood Management (FGM) an, mit welchem sich dieser Blog näher befassen wird. Erwähnte große US-Unternehmen schaffen mit Hilfe von FGM für ihre Mitarbeiter eine angenehme Arbeitsatmosphäre und Unternehmenskultur, zum Beispiel durch eine Verbesserung der Kommunikationswege zwischen Management und operativer Ebene, flexible Arbeitszeiten um eine bessere Work-Life-Balance zu garantieren, Hilfestellungen bei der Wohnungssuche, gesunde Ernährung und Sportangebote oder Teamevents. Die Aufgaben eines Feelgood Managers sind demnach vielfältig und abhängig von den Bedürfnissen des jeweiligen Unternehmens. Dabei sei unbedingt erwähnt, dass sich FGM nicht allein auf Spaß konzentriert. Manche Dinge, wie zum Beispiel das gemeinsame Frühstück oder ein Kicker im Büro mag sicherlich kurzfristig ein wenig das Gemeinschaftsgefühl verstärken, für ein integriertes, zielorientiertes FGM bedarf es jedoch umfassendere Maßnahmen. Dazu gehören z.B. eine stetige Arbeit an der Unternehmenskultur, sinnvolle Weiterentwicklungen im Arbeitsumfeld und der ständigen Bemühung des Managements stets offen zu sein für neue Ideen, eigene (Soft-)skills zu verbessern und ihre Mitarbeiter als wichtigstes Gut ihres Unternehmens zu betrachten. Die Belohnung dafür sind intrinsisch motivierte Mitarbeiter, die an ihren Job und damit an die Zukunft des Unternehmens glauben und sich dafür mit ihrer vollen Arbeitskraft einsetzen. Gibt’s für einen Chef etwas Schöneres?

Advertisements

2 Kommentare zu „Feelgood Management

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s