News · Theorie

Was will Feelgood Management erreichen?

Was ist nun dieses Feelgood Management von dem angeblich alle sprechen?

Diese Frage lässt sich leider nicht so einfach mit einer aus dem Lehrbuch kopierten Definition beantworten. Zum einen ist FGM noch ein sehr junger Bereich, der noch in der Entwicklung steckt, zum anderen legt jedes Unternehmen, entsprechend seinen Bedürfnissen, FGM ein wenig anders aus.

Der Kern des Feelgood Managements ist jedoch überall gleich und liegt in der gezielten Förderung von positiven Gefühlen bei Mitarbeitern in Erwartung einer höheren Leistungsfähigkeit und einer damit steigenden Produktivität im Unternehmen. Aus mehreren Unternehmensbereichen hat sich so in den letzten Jahren eine neue Schnittstelle zwischen Personalwesen, Eventmanagement, Betriebspsychologie, betrieblichem Gesundheitsmanagement, Marketing und Unternehmenskommunikation gebildet.

Ziele von Feelgood Management

Die folgenden Wirkungen lassen sich mit Hilfe einer umfassenden Unternehmensanalyse und des zielgerichteten Einsatzes von FGM herleiten. Jede einzelne Zielwirkung werde ich in Zukunft auf meinem Blog noch etwas genauer unter die Lupe nehmen und ausführlicher behandeln. Die Graphik soll zunächst einen Überblick geben.

Ziele-Feelgoodmanagement

 

  • Erhöhung der Mitarbeiterzufriedenheit: Der Kern von FGM ist überall gleich: die gezielte Förderung von positiven Gefühlen bei Mitarbeitern.
  • Verbesserung von Motivation und Produktivität: „In einem gesunden Körper steckt ein gesunder Geist“. FGM bewirkt, dass langfristig im Unternehmen Ausfalltage durch Krankheit gesenkt werden und das Risiko einer Überarbeitung oder auf Burn-Out verringert wird.
  • Stärkung der Attraktivität des Arbeitgebers und Mitarbeiterbindung: Mit Hilfe von guten FGM können neue Mitarbeiter eher aufgrund von Empfehlungen und weniger über Headhunter generiert werden. Der hohe Mangel an Fachkräften und die zunehmenden Ansprüche der Generation Y stellt das Personalmanagement derzeit vor neue Herausforderungen. Gute Mitarbeiter werden dank FGM vom Unternehmen langfristig gehalten und eine hohe Mitarbeiterfluktuation kann so vermieden werden.
  • Verbesserung einzelner UnternehmensprozesseB. in der zwischenmenschlichen Kommunikation oder dem trivialen Informationsfluss. Als externe Vertrauensperson, können Feelgood Manager als Vermittler fungieren und die Zusammenarbeit untereinander erleichtern.
  • Marketing- und PR Instrument: „Tu Gutes und rede drüber“ Durch FGM können sich Unternehmen untereinander besser abgrenzen. Funktionierendes FGM stärkt die Wirkung des Unternehmens nach außen und erhöht dessen Bekanntheitsgrad. FGM kann unterstützen Zertifizierungen wie „Top Arbeitgeber“ oder „Great Place to Work“ zu erhalten.

ziele-feelgoodmanagement_850x300

Um diese Ziele erreichen zu können, bedarf es ein hohes Maß an Offenheit und Verständnis für die Methoden des FGMs. Sowohl vom Arbeitgeber, als auch vom Arbeitnehmer. Denn hinter FGM verbirgt sich mehr als die reine Mitarbeiterbespaßung und simples Eventmanagement. Vielmehr stellt FGM bisherige Unternehmenskulturen auf die Probe und verbindet verschiedenste moderne Ansätze aus der Personalentwicklung, aber auch aus anderen Bereichen wie der Betriebspsychologie, der Unternehmenskommunikation oder dem Gesundheitsmanagement.

Advertisements

5 Kommentare zu „Was will Feelgood Management erreichen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s